Drucken

Barrierefreiheit

Der Ausstellungsparcours ist nahezu vollständig barrierefrei. Die verschiedenen Ausstellungsebenen im Schmiede- oder im Kaengebäude sind über Aufzüge erreichbar. Lediglich am Ende der Untertagestrecke 1, beim Überwinden der Steigung des Schrägschachtes zum Außengelände und beim Öffnen von Türen zwischen Ausstellungsabschnitten benötigen Rollstuhlfahrer gegebenenfalls Hilfe durch Begleitpersonen. Ein Teil des Parcours, der über die Außenanlagen verläuft, hat teilweise eine Splitoberfläche, die im Einzelfall eine Hilfe für Rollator- bzw. Rollstuhlfahrer erfordern kann.

Den Sonderschlüssel für den Behindertenlift zwischen den beiden letzten Ausstellungsräumen im Kauengebäude oder für den Treppenlift im Fördermaschinenhaus erhalten Rollstuhlfahrer leihweise gegen Unterschrift an der Kasse im Foyer.

  • Behindertenlift im Obergeschoss der Kaue
  • Behindertenlift im Fördermaschinenhaus