Dienstag 22 Jul 2014
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Die Gebäude des ENERGETICON

Fördermaschinenhaus, Schmiede und Kaue

Die Geschichte von Sonne & Erde

Die Sonne: Unser energetisches Zentralgestirn.

Die Geschichte von Sonne und Erde

Solare Energieschatzkammer in der Schmiede © ATELIER BRÜCKNER GMBH

Die Geschichte des fossil-industriellen Zeitalters

Als das ENERGETICON noch ein Bergwerk war: das ehemalige Steinkohlenbergwerk Anna II

Energiewende

Solarkraftwerk vor dem Braunkohlekraftwerk Weisweiler

Die Geschichte des regenerativ-industriellen Zeitalters

Solarturm-Kraftwerk der DLR in Jülich. Foto: DLR

Die Geschichte des regenerativ-industriellen Zeitalters

3D-Rendering des OG-Kaue © ATELIER BRÜCKNER GMBH

Führungen im ENERGETICON

Führung einer Kindergruppe im Untertagebereich

Führungen im ENERGETICON

Eine Jugendgruppe übertage

Tagungsort ENERGETICON

Kongress des Fraunhofer Instituts der RWTH Aachen

Diskussionsforum ENERGETICON

Wirtschaft und Wissenschaft: Energiedialog

Feiern im ENERGETICON

z.B. in der imposanten Kulisse des Fördermaschinenhauses

Klassik im ENERGETICON

Mai Klassik Festival: Trio Testore

Jazz im ENERGETICON

 "Franz-Brandt-Trio"

Rock im ENERGETICON

Städteregionales Kulturfestival: SignalX-Performance

Theater im ENERGETICON

GRETA - das junge Grenzlandtheater Aachen

Kunst im ENERGETICON

Fotoausstellung "Energiereich - Bergbau"

Halde Anna (Noppenberg)

Teil der Energielandschaft AnnA

Freizeitpark am Alsdorfer Weiher

Teil der Energielandschaft AnnA

Planung der Ausstellung

Workshop im Atelier Brückner

Planung der Ausstellung

Der Arbeitskreis Bergbau tagt.

Drucken

Endspurt : Das Eröffnungsjahr hat begonnen!

Nun sind es nur noch Monate bis zur kompletten Eröffnung des ENERGETICON. Der Umbau von Schmiede- und Kauengebäude sowie die Herrichtung der Außenanlagen liegen im Zeitplan. Alle Projektbeteiligten haben sich hierfür mächtig ins Zeug gelegt, hielt die Altsubstanz doch so manche –nicht ganz kleine- Überraschung bereit. 

Ein kollegialer, kooperativer Umgang der Ingenieurbüros und der verschiedenen Bau ausführenden Firmen untereinander prägten von Beginn an die Stimmung auf der Großbaustelle. Nicht zuletzt auch die partnerschaftliche Unterstützung der Fördergeber, der Stadt Alsdorf, des LVR, des Bergbaumuseumsvereins Grube Anna und die engagierte Begleitung durch die Beschlussgremien der Gesellschaft ermöglichten den zügigen Projektfortschritt im vergangenen Jahr. Ich spüre es immer wieder: Allen macht es Freude an der Fertigstellung unseres Projektes mitzuwirken, egal ob als Bauleiter, Polier, Kuratorin, Maurer, Designerin, Finanzbuchhalterin, Installateur oder Veranstaltungsbegleitung. Hierfür mein ganz herzlicher Dank an alle.

Neben Planung und Bau organisierte die Geschäftsstelle -sozusagen „nebenbei“-  weiterhin ein anspruchsvolles, umfangreiches Veranstaltungsprogramm und Führungen im Fördermaschinenhaus. Im Baujahr 2013 verzeichnete das ENERGETICON seine bisher höchsten Besucherzahlen. Sein Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad nimmt erfreulich zu, die Verankerung in Netzwerken beginnt zu wirken.

Derzeit erstellt die Gesellschaft pädagogisches und allgemeines Begleitmaterial zur Ausstellung für Besucher, feilt an den letzten Details der Ausstellung und bereitet die Eröffnung und den praktischen Betrieb der Gesamteinrichtung vor.

Wir sehen uns, spätestens nach den Sommerferien im fertigen ENERGETICON !


Mit freundlichen Grüßen                                    

Dipl.-Ing. Harald Richter

(Geschäftsführer)

Foto: Aachener Zeitung

Kontakt

Postanschrift

ENERGETICON gGmbH
Konrad-Adenauer-Allee 7
D-52477 Alsdorf

Telefon: +49 2404 59911-0
Fax: +49 2404 59911-19
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Besucheradresse

Schmiedegebäude des ENERGETICON
Konrad-Adenauer-Allee 7
52477 Alsdorf
>> Kontakt / Anfahrt

 

Geschäftsstelle

Kauengebäude des ENERGETICON
Konrad-Adenauer-Allee 7
52477 Alsdorf

Hauptförderer des ENERGETICON